Schwingstab im Test – billg vs. teuer

Schwingstab beim BandscheibevorfallDer Schwingstab sollte zur Standardausrüstung von jedem gehören, der unter einem Bandscheibenvorfall leidet… mir hilft das regelmäßige(!) Training mit einem solchen Schwingstab auf jeden Fall sehr.

Die Sache ist allerdings, dass diese Schwingstäbe preislich enorm auseinander gehen – es gibt sie für 15 € beim Discounter und im Fachhandel für knapp 100 €. Lohnt sich eine solche teure Anschaffung oder reicht die billig Variante? Ich habe Versionen getestet und kann schon vorab mit bestem Gewissen dazu raten, zur teureren Schwingstab Varianten zugreifen.

Die billig Variante für unter 20 €

An sich macht der Schwingstab für den günstigen Preis einen guten Eindruck. Naja, es ist halt ein Plastikstab mit ein paar Gewichten am Ende. Sogar ein DVD mit Übungen war noch dabei.  Also, habe ich gleich losgelegt. Wie man mit diesen Stäben trainiert, hatte ich in zahlreichen Einheiten bei der Krankengymnastik gelernt. Es ist schon von Vorteil, wenn man die Übungen unter Anleitung beigebracht bekommt.

Nach wenigen Sekunden der ersten Übung muss ich schon feststellen – der Stab kommt recht schwer ins Schwingen und, was noch viel fataler ist, er schwingt nicht nur links und rechts, sonder rotiert eher, was für die Wirbelsäule wohl weniger gut ist. Bei der zweiten Übung ging die Handhabung besser, die Schwingung kam zu Stande und es ließ sich ganz gut trainieren.

Doch da ich die hochwertige Variante eines solchen Schwingstabes bereits aus der Krankengymnastik kannte, hatte ich hier deutlich gemerkt, dass das Trainieren etwas schwerfälliger ist.

  • Günstiger Preis
  • Relativ schlechte Schwing-Eigenschaften
  • zum Einstieg geeigneter Schwingstab
  • geringere Traingseffekte als beim Original

Günstigen Schwingstab bei Amazon ansehen

Also gut, habe ich mir noch eine teuren bestellt, undzwar das Marken-Modell, Flexi-Bar nennt sich das Ding.

Der teure Schwingstab im Test

Stellt man die beiden Stäbe nebeneinander, würde man nicht erraten können, welcher Stab der teurer ist (und der Preist ist ja einfach mal fast 4fach so hoch). Beim Trainieren merkt man es dann aber deutlich – man bekommt es sehr viel leichter hin, den Stab zum Schwingen zu bringen und außerdem schwingt er wirklich nur von links nach rechts, was bei einem Bandscheibenvorfall sehr wichtig ist.

Ich vermute, wenn ich durch die Krankengymnastik vorher nicht schon ein teures Modell benutzt hätte, hätte ich an der 20€ – Variante auch nie gezweifelt. Die Dinger werden ja auch gut bewertet bei Amazon, aber wenn man mal mit einem Marken-Schwingstab trainiert hat, merkt man den Unterschied sehr deutlich.

  • Hochwertige Verarbeitung
  • sehr einfach in „Schwingung zu bringen“
  • recht hoher Preis
  • sehr gute Traingserfolge
  • geprüfte Qualität – u. a. „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ Gütesiegel
Meine Empfehlung: Schwingstab-Original - der FLEXIBAR mit Trainingsplan
124 Bewertungen
Meine Empfehlung: Schwingstab-Original - der FLEXIBAR mit Trainingsplan
  • Super Trainingsgerät für jung & alt
  • Gelenkschonendes Rückentraining das wirklich effektiv ist
  • Training von Muskeln, Kraft, Kondition und Ausdauer
  • Lieferumfang: ein Original FLEXI-BAR direkt vom Hersteller inkl. DVD Einführung & Übungen + Trainingsplan
  • verfügbare Varianten: Standard (rot), Intensiv (blau), Athletik (schwarz) und Kids (grün)

Original Flexi-Bar bei Amazon ansehen (Empfehlung!)

Flexibar Intensiv – die blaue Variante für mehr Intensität

Nach dem ich eine zeitlang nur die Standard-Variante vom Flexibar genutzt hatte, bin ich kürzlich zusätzlich noch auf den Flexibar Intensiv umgestiegen. Äußerlich unterscheidet dieser sich von der Standard-Variante nur über seine Farbe (blau statt rot). Aber: Beim Trainieren merkt man, dass dieser Schwingstab es in sich hat.

Für Fortgeschrittene und / oder für Männer, die bereits über eine solide Basis an Muskelkraft verfügen, ist dieser also bestens geeignet. Ich trainiere zur Zeit mit beiden Varianten – den roten Flexibar nutze ich zur Aufwärmung, danach folgt das intensive Training mit dem intensiven Stab 😉

  • ideale Ergänzung zum Flexibar in der Standard-Ausführung
  • sorgt für mehr Muskelaufbau
  • anstrengenderes Training
  • nicht für Anfänger geeignet
Flexi-Bar Schwingstab Intensiv-Version (blau)
74 Bewertungen
Flexi-Bar Schwingstab Intensiv-Version (blau)
  • Der FLEXI-BAR® Intensiv hilft Ihnen, erfolgreich die Fettverbrennung zu unterstützen
  • Effektives Training der Tiefenmuskulatur. Funktion und Wirkungsweise durch Studien nachgewiesen
  • Vor allem für Personen mit kräftiger Statur
  • Schon drei Trainingseinheiten pro Woche von jeweils 10 Minuten gewährleisten ein effizientes Training

Flexibar günstiger? Preisvergleich

Wer sehen will, ob es den Flexibar Schwingstab eventuell irgendwo als Schnäppchen gibt, dem stellen wir hier einen kleinen Preisvergleich zur Verfügung

Testfazit

Wer keinen Bandscheibenvorfall hat, ja, dem reicht vielleicht ein günstiger Schwingstab. Allen anderen rate ich aber zum Kauf der teureren Variante.  Dass billig niht immer schlecht sein muss, weiß man ja. Vor allem bei so einem Plastikstab hätte ich selbst nie vermutet, dass es hier solche Qualitätsunterschiede gibt – es gibt sie aber.

Wer effektiv und richtig trainieren möchte, sollte wohl zähneknirschend den recht hohen Preis von 80 € in Kauf nehmen. Für mich hat es sich zu mindestens gelohnt – seitdem ich regelmäßig mit dem Schwingstab trainiere, sind die Schmerzen deutlich weniger geworden (unter Berücksichtung aller anderer Maßnahme natürlich: richtiges Sitzen im Büro, häufiges Aufstehen / Laufen, Bandscheibenwürfel, Wärme usw. usw. – der Schwingstab ist schliesslich noch lange kein Zauberstab ;))

 

 Schmerzen?! 10 Sofort-Tipps beim Bandscheibenvorfall 

Die besten Produkte Weniger Schmerzen Sofort als eBook herunterladen

Jetzt Gratis Ratgeber downloaden!

Artikelbewertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...
Hinterlasse gerne deine Erfahrungen & Kommentare. Bei umfangreichen Fragen, benutze bitte das Bandscheiben Forum.

11 Kommentare zu “Schwingstab im Test – billg vs. teuer

  1. Danke für den kurzen Test. Habe auch mal bei einem Discounter so einen Schwingstab gekauft und musste nach einiger Zeit feststellen, dass das Training eher umständlich ist. Ob ich mir den original Flexibar zulege, weiß ich allerdings noch nicht. Etwas teuer find ich diesen schon.

    • Klar ist er recht teuer, habe ich ja auch geschrieben. Aber meiner Ansicht nach lohnt es sich… und 60 € sind jetzt auch ncht so die Welt. Für ein Fitnesss-Studio zahlt man 20-30 € im Monat, geht 4 mal und zahlt dann 12 Monate lang… 😉 Die Motiviation mal für 15 Minuten einen guten Schwingstab zu nutzen, ist weitaus größer. Achso: Bei Amazon kannst du Bestellungen problemlos und kostenlos zurückschicken. Also einfach bestellen und testen.

      • Hey, bei welchem Fitness-Studio bist Du denn? Ich lese bei allen Studios, für die ich mich interessiere, Mitgliedsbeitrag ab 60 EUR monatlich. Und da hat man beruflich nicht einmal die Zeit, ständig hinzurennen – wenn man mal bedenkt, dass es auch noch so etwas wie Haushalt gibt…

        Wie sieht’s denn mit dem Stab von Kettler aus? Die Marke hat jetzt auch einen auf dem Markt. Grundsätzlich ist das ja eine gute Sportmarke.

  2. Nach längerer Nutzung eines Schwingstabes würde ich definitiv zum Original tendieren – die Schwingfähigkeit ist hier einfach sehr viel ausgereifter.

  3. Hallo Fabian,
    als völliger Neuling in Sachen Bandscheibenvorfall bin ich dankbar für sämtliche Erfahrungsberichte und Hinweise.
    Meine Matratze auszuwechseln – dazu bin ich momentan noch zu geizig (wahlweise zu arm ;-)), aber meine Mama hat mal einen roten Flexibar gewonnen. Der steht bei ihr im Keller und keiner weiß, was er damit anstellen soll. JETZT hab ich Verwendung dafür.
    Neben den physiotherapeutischen Übungen und Wärme und so weiter, was auch alles deutlich zur Besserung beiträgt, bin ich jetzt nur noch auf der Suche nach einer Art Gegenbewegung für den Moment, in dem der Schmerz „einfährt“. Etwa die Situation, man dreht sich im Bett von der Seite auf den Bauch und es schießt der Schmerz durch Po, Oberschenkel und Wade. Und jetzt!?

    • Hi Lisa,
      beachte bitte, dass der Flexibar bei einem akuten Bandscheibenvorfall auch nicht so das Wahre ist.. also erstmal behutsam mit dem Ding üben und nicht gleich wie wild denn Schwab schwingen.. 😉
      Die „Zauber-Bewegung“ habe ich leider auch nicht. 🙁 Wenn der Phsyiotherapie und Wärme hilft, eventuelle auch mal einen Bandscheibenwürfel ausprobieren.
      Gruß, Fabian

    • Mir hat bei akuten Beschwerden sehr gut geholfen, mich mit einer Decke ca. 15 Minuten mit den Beinen auf einem Stuhl auf den Boden zu legen.

  4. habe billige schwungstäbe in der hand gehabt, die für den Mülleimer waren und überhaupt nicht zum Schwingen kamen.
    habe dann einen flexibar stab und einen flexibar stab intensiv gehabt und war mit beiden nicht zufrieden.
    der beste stab war dann tatsächlich doch ein billigprodukt aus dem diskounter…

  5. Hi Fabian,

    vielen Dank für deinen Bericht, ich habe jetzt den teureren geordert.
    Bei mir ist der Hintergrund ein Außenbandriss am Sprunggelenk, der mich bei vielen Sportarten für die nächsten 4 Wochen stark einschränkt.
    Ich erhoffe mir, dass ich so ein paar Kalorien verbrennen kann und zumindest nicht allzusehr zunehme. Ich esse leider sehr gerne 🙂

    Wenn du Übungsideen hast oder links dann her damit 🙂
    VG
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.