Keltican Forte

Keltican Forte ist ein rezeptfreies Medikament, das geschädigte Nerven wieder stärkt. Besonders häufig wird dieses kleine „Wundermittel“ bei Rückenschmerzen empfohlen, die durch einen Bandscheibenvorfall verursacht werden. Hier möchte ich meine Erfahrungen mit diesem Medikament ausführlichst beschreiben udn natürlich die alles entscheidene Frage beantworten – hat es mir geholfen und die Beschwerden gelindert?

Günstiger als in der Apotheke – bei Amazon:

Trommsdorff Keltican Forte, 40 Stück
43 Bewertungen

Inhaltsübersicht – mein Keltican Forte Erfahrungsbericht:

  • Wirkung von Keltican Forte
  • Nebenwirkungen
  • Inhaltsstoffe
  • Dosierung
  • Beipackzettel
  • Tipp: Keltican Forte im Internet günstiger kaufen

 

Wirkung von Keltican Forte

Ich war wirklich skeptisch bezüglich der Wirkung von Keltican Forte, mir wurde es von einem Bekannten empfohlen. Ich hab teuere PRT-Spritzen bekommen mit hochdosierten Medikmanten, die nicht dauerhaft Besserung gebracht haben. Warum sollte dann ein rezeptfreies Medikament aus der Apotheke helfen? Aber gut, probieren kann man es ja mal… man hat ja eh nix zu verlieren, außer die 20-30 € pro Packung.

Die ersten Tage nach der Einnahme habe ich keine Besserung gespürt. Aber: Ich habe schon vorher gelesen, dass die Wirkung erst nach einigen Wochen eintritt, also habe ich die Kapseln fleißig weitergenommen. Eigentlich habe ich nach einigen Wochen schon gar nicht mehr daran gedacht, dass irgendeine Wirkung eintreten könnte

Nach circa 4 Wochen spürte ich auf einmal Besserung! Es waren natürlich nicht alle Beschweren weg, die Hoffnung will ich niemanden machen. Aber ich habe eine leichte Besserung ner Nervenschmerzen gespürt, was mich extrem erstaunt hat! Schließlich hatte ich trotz jeglicher andere Therapien nach 4 Jahren Bandscheibenleiden nie wirkliche Besserung erfahren. Und aufeinmal kommt da ein rezepfreies Medikament daher, dass die Beschwerden etwas lindert? Ich fand’s unfassbar!

In anderen Erfahrungsberichtne konnte ich auch nachlesen, dass sich Verbesserungen bei vielen Patienten nach einigen Wochen eingestellt hat.

Eine Garantie gibt es natürlich nicht, es ist auch kein Zaubermittel, aber es scheint wirklich so, dass Keltican Forte nach ausreichend langer Einnahme den geschädigten Nerv stärkt und somit die Schmerzen reduziert.

Verpackung Keltican Forte

Die Verpackung von Keltican Forte

Die Einnahme hat sich für mich also gelohnt und ich werde Keltican Forte noch einige Monate weiter einnehmen. Und für alle Skeptiker: Ich bin selbst ein extrem skeptischer Mensch, halte die meisten „Mittelchen“, die es so auf dem Markt gibt und die Gesundheit angeblich fördern, für die reinste Geldmacherei. Aber hier hat sich tatsächlich eine positive Wirkung eingestellt. Man muss sich zwar in Geduld üben, aber für alle jene, die auch schon seit Jahren unter Rückenschmerzen / Bandscheibenschmerzen leiden, sollte dies wohl kein Problem sein.

Treten bei der Einnahme von Keltican Forte Nebenwirkungen auf?

Keltican Forte hatte bei mir keine Nebenwirkungen ausgelöst, laut Beipackzettel sind auch keine Nebenwirkungen bekannt. Und in anderen Erfahrungsbereichten im Internet konnte ich auch entnehmen, dass die Einnahme unbedenklich ist.

Inhaltsstoffe – was ist eigentlich drin ?

Wer is ganz genau wissen will, hier sind die Inhaltsstoffe, die auf der Verpackung gedruckt sind:

  • Füllstoff Cellulose
  • Gelatine
  • Natriumsalze von Urdinmonophosphat
  • Trennmittel Magnesiumsalze von Speisefettsäuren
  • Füllstoff Sillcium-dioxid-Hydrat
  • Pteroylglutaminsäure
  • Cyanocobalamin
  • Farbstoff E 172

Dosierung – wie oft sollte Keltican Forte eingenommen werden?

Laut Beipackzettel wird eine Kapsel pro Tag empfohlen. An diese Dosierung habe ich mich auch gehalten.

Keltican Forte Beipackzettel

Den Keltican Forte Beipackzettel gibt als PDF direkt beim Hersteller (Tromsdorff): Keltican Forte Beipackzettel als PDF öffnen.

Keltican Forte gibt es im Internet günstiger : Preisvergleich!

In normalen Apotheken kosten 20 Kapseln circa 20 €, 40 entsprechend 40 €. Das ist natürlich schon recht happig. Das gute: In Online-Apotheken gibt es rezepfreie Medikamente, so auch Keltican Forte, günstiger. Da man, um die entsprechende Wirkung zu erzielen, gleich zur großen Packung greifen sollte bzw. gleich 2 große Packungen bestellen sollte, lohnt sich der Weg der Online-Bestellung finanziell dann doch.

Hoffe, Keltican Forte lindert auch deine Schmerzen etwas! 🙂 Über andere Erfahrungen würde ich mich freuen, einfach die Kommentarfunktion unten nutzen.


Artikelbewertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (72 votes, average: 3,40 out of 5)
Loading...
Hinterlasse gerne deine Erfahrungen & Kommentare. Bei umfangreichen Fragen, benutze bitte das Bandscheiben Forum.

53 Kommentare zu “Keltican Forte

  1. Tatsächlich hat Keltican Forte auch bei mir leichte Besserung bewirkt. Ich kann allen Bandscheiben-Leidenden nur raten, es wirklich mal auszuprobieren. Ich bin von der Wirkung begeistert. Aber, wie hier schon in dem Beitrag geschrieben wurde: Es dauert einige Wochen. Man muss sich also in Geduld üben.
    Dass man das Medikament selbst zahlen musdas s, ist natürlich etwas ärgerlich. Aber so ist das halt, Gesundheit kostet. Bei der Krankengymnastik muss ich ja auch jedes Mal die Zuzahlung leisten.

    Ausprobieren lohnt sich also definitiv, auch wenn man natürlich auch kein Wundermittel erwarten darf!

  2. Ich habe es mir gekauft…
    Muss dazu sagen ich habe eine Medikamenten Angst. Die erste die ich nahm, machte mir unheimliche Schmerzen …. Ob es da einen zusammenhang gibt oder ob es vom Tag selber kommt ( feuchte Luft, Regen usw)
    Gibt es sowas wie eine Erstverschlimmerung ? Man sagt ja, pflanzliches hat erst mal ne Erstverschlimmerung.
    Würde mich freuen wenn ihr antwortet.

    LG

    • Hallo Mihcaela,
      deine Medikamentenangst teile ich, leider kenn ich das auch, und deswegen hab ich seit 1,5 Jahren nun Schmerzen und keinerlei Hilfe dagegen gefunden. Ich setze meine Hoffnung nun auf dieses Medikament, hat es dir denn geholfen, hast du deine Medikamentenangst wenigstens bei Keltican überwunden?

    • Ich hatte vor einem Jahr einen Bandscheibenvorfall der auf den Ichiasnerv drückt. Habe auch alles ausprobiert und möchte sagen, nur die Akupunktur hat mir wirklich Entlastung gebracht außer schweren Schmerzmitteln wie „Targin“ und „lyrica“ aber beides sind Opiate und gehen auf den“Geist“. also besser nicht nehmen wenn der Schmerz auszuhalten ist. Seit einigen Tagen nehme ich nun das Original, die spanische Variante „Nucleo CMP forte“ die mir von einer span Ärztin, welche an einer span. Klinik arbeitet empfohlen,sie sagte mir dass sie in der JKlinik sehr gute Erfolge damit haben. Wie ich selbst herausgefunden habe sind die Wirkstoffe anders als bei der deutschen Variante,z.B das Hauptbestandteil „Cytidin“. Sie können aber selbst recherchieren im Internet unter Heaalth & Medicine,Nucleo CMP forte – Anweisung, Anwendungs, Bewertungen. Auch das Original können sie in Deutschland kaufen, sprechen Sie mit Ihrem Apotheker. Ich hoffe es hilft Ihnen. L:Jonen

  3. Die Einnahme von Keltican halte ich für sinnvoll und empfehle – in Abstimmung mit dem Behandler – die Einnahme von Vit. B Komplex – respektive 5 mg Folsäure bei Bedarf. Weiter sollte ein aktiver Therapiepart nicht fehlen. Soweit der Bandscheiben-vorfall nicht akut ist, sind ca. 20 Sitzungen auf dem Med-X-Stuhl der Weg, um Dauerhaft beschwerdefrei zu sein.
    Viel Erfolg und gute Besserung

  4. Wieso wird in der Lobhyme für Keltican verschwiegen, dass der Autor seinen Bandscheibenvorfall chirurgisch behandeln liess?

    • Lobhymne halte ich doch für etwas übertrieben. Keltican Forte ist ein Versuch, mehr nicht, und KEIN Wundermittel. Und ja, ich wurde operiert, das dürfte jeder, der hier den Blog durchstöbert, mitbekommen haben. Keltican Forte hatte ich allerdings VOR meiner OP getestet und leichte Besserung festgestellt. Es ist natürlich keine Alternative zu einer OP.

  5. Die kommentare hören sich ja ganz gut an,habe mal eine frage ,weiss jemand (ich habd ostechondrose im lendenwirbel 4/5#)hat jemand damit erfahrungen? L.g. Sabine

    • HALLO sabine. ich habe auch Osteochondrose LW 4 + 5. Habe Keltican ebebfalls von einer Bekannten empfohlen
      bekommen und nehme es seit ca. 2 Jahren immer wieder mal wenn meine Schmerzen stark sind,. Bei mir hilft es
      nehme dann täglich 1 und das ca. 10 – 14 Tage. Nebenwirkungen konnte ich bis dato keine feststellen.
      Es ist auch kein Placeboeffekt, es hilt tatsächlich.
      l.g. Gerlinde

  6. Also ich hab mir Keltican Forte auch übers Internet besorgt und zwar bei eurapon Eura-Apotheke Online …..und zwar die 40 Stück Packung für preiswerte 23,94 €.
    Wenn man gleich 2 Packungen bestellt , fallen noch nicht einmal Versandkosten an.
    Lieferung war auch super schnell. Hatte gleich nächsten Tag , nach meiner Bestellung die Tabletten per DHL erhalten.
    Kann diese Online Apotheke nur empfehlen.

    So und nun zur Wirkung.

    Ich bin total begeistert. Ich war auch sehr skeptisch , gerade weil auf dem Medikamentenmarkt ….eben auch bei pflanzlichen Mitteln viel Unsinn verkauft wird.

    Ich hab gleich nach der ersten Einnahme Linderung verspürt….dachte allerdings auch…das ich mir das einbilde. Ich hab bis jetzt täglich Diclac 150 mg ID zu mir genommen . Die Schmerzen wurden it Diclac zwar eingedämmt , aber nur solange ich michruhig verhalte. Sobald ich rum laufe sind die schmerzen unerträglich , auch mit Diclac. Ärzte konnten mir bisher nicht helfen….und eine Operation möchte ich so lange wie möglich vermeiden.

    Als ich Keltican Forte am ersten Tag nahm …hab ich später noch eine Diclac genommen …..aber nur weil die rheumatischen Schmerzen wieder da waren.
    Beim laufen spürte ich aber schon etwas Besserung.
    Am zweiten und dritten Tag brauchte ich schon keine Diclac mehr zu nehmen. Keltiican Fortr hat mich soweit Schmerzfrei gemacht , das ich mich jetzt auch schon viel besser bewegen kann. Okay es ist noch nicht alles wieder so , wie ich es mir wünsche…..aber ich bin zuversichtlich das ich in 4 Wochen soweit bin…endlich wieder einen Spaziergang machen zu können.
    Ich nehme es nun erst seit 3 Tagen …..und spüre täglich etwas mehr Besserung. Ich bin begeistert.

    Ich leide unter Wirbelgleiten und Bandscheibenproblemen. Meine Wirbelsäule ist schief , weil ich ein angeborenes schiefes Becken habe …..hinzu kamen 2 Hausunfälle ….wo ich mir mein Steißbein gebrochen hatte .

    Seit gut 2 Jahren hatte sich das ganze so sehr verschlimmert …das ich noch nicht einmal 10 Minuten durchgehend laufen kann. Spaziergänge sind nicht mehr möglich.

    Ich hab jetzt doch wieder Hoffnung das meine Lebensqualität wieder besser wird , wenn ich mich wieder besser bewegen kann……dank Keltican Forte.

  7. Habe 8 Rückenop. hinter mir, Bei der letzten bekam ich ein Brennen und Kribbeln in den Beinen bis u. mit Zehen. Beim Liegen besonders Nacht’s macht dies mich fast Wahnsinnig. Habe jetzt ca. 6 Monate Keltican forte genommen, leider habe ich nur einen ganz kleinen Erfolg gemerkt. Gibt es noch ein Mittel das genauer für verrückte Nerven wirkt? Bitte nehme gerne jede Information entgegen. Mail mneeser@gmx.ch

  8. Ich bin 76 Jahre alt, und bei mir stellte sich Anfang letzten Jahres eine Spinalstenose ein. Ein Jahr lang hatte ich bei Gehen grauenhafte Schmerzen, manchmal konnte ich nicht einmal mehr 50 Meter ohne Schmerzen gehen. Das Gleiche beim Stehen: alle drei Minuten musste ich mich hinsetzen. Corison-Infiltrationen halfen überhaupt nicht. Schmerzmittel (Diclofenac) konnte ich wegen meiner Niereninsuffizienz nicht nehmen. Und vor der mir in Aussicht gestellten Operation, die über 5 Stunden hätte gehen sollen, graute es mir, zumal diese mit erheblichen Risiken verbunden (Querschnitt) ist. Da erinnerte ich mich an Keltican, das mir vor Jahren bei anderen Rückenproblemen verordnet worden war. Als nach der ersten Packung keine Besserung meiner Beschwerden eintrat, war ich enttäuscht. Ich unternahm jedoch einen weiteren Versuch, diesmal über etliche Wochen, mittlerweile seit mehr als einem halben Jahr, und bin begeistert: Meine Beschwerden sind so gut wie weg. Nur bei extremer Belastung muss ich vorsichtig sein. – Ich werde das Medikament, auch wenn es recht kostspielig ist, weiter nehmen, die wiedergewonnene Lebensqualität ich es mir wert.

  9. Ich bin 64 Jahre alt und habe Arthrose im Rücken und Knie. Ich hatte sehr starke Schmerzen, vor allem im Rücken.Mein Atlasloge hat mir letztes Jahr Keltican Forte gegeben . Ich bin sehr skeptisch Medikamenten gegenüber und spüre sehr schnell ob diese gut sind, da ich sehr sensibel reagiere und einen Horror vor Nebenwirkungen habe! Ich nahm diese Kapseln dann trotzdem,da es anscheinend keine Nebenwirkungen gibt. Ich war mehr als skeptisch ob sie wirken!
    Nun bin ich aber begeistert!
    Es hat ca 2 Wochen gedauert, bis ich eine positive Wirkung spürte. Ich hatte überhaupt keine Schmerzen mehr und konnte es nicht glauben, so gut ging es mir lange nicht mehr!
    Habe dann im Januar keine mehr gekauft ( der Preis ist doch sehr hoch ca. 45.-Fr.) Jetzt habe ich wieder Schmerzen und werde die Kapseln unverzüglich wieder kaufen, denn sie sind den Preis wert!! Keine Schmerzen= Lebensqualität und vor allem keine Nebenwirkungen! Für mich ein sehr gutes Produkt. Ich werde es danach nicht mehr absetzen, da die Wirkung einmalig ist. Ich kann mir vorstellen, wenn jemand grosse Schmerzen hat, dass es sich lohnt es mal zu versuchen. Ich wünsche allen mitleidenden, dass sie auch gute Erfahrungen machen.
    Herzliche Grüsse

    • Danke Rita, ich war Hochleistungssportler und zwei Ärzte haben mich mit Antibiotika behandelt seitdem Magenprobleme mit Sodbrennen und Rückenschmerzen. Ich werde keine Chemie mehr einnehmen, und
      werde ab jetzt täglich eine Keltican ohne Nebenwirkungen einnehmen. Die Wirkung dauert was länger,
      aber wenn nachher die Rückenschmerzen etwas gelindert sind ist schon eine Hilfe, danke!

      Gruß Fam.Schifferdecker schifferdecker.erwin@gmail.com

  10. Denke mal, dass die Kommentaren vom Hersteller gefakt sind! Wenn man die Inhaltsstoffe liest (sogar Farbstoffe sind drin) und dann den Preis betrachtet, weiß man schon alles.
    Bin mal gespannt, ob mein Kommentar hier auftaucht

  11. Hallo,
    ich bin hier gelandet, weil ich auf der suche nach empfehlungen für eine matratze war. Mit interesse hab ich dann alles weitergelesen. Vor 4 jahren hatte ich starke ischias-schmerzen. Diese stellten sich jedoch nach einiger zeit und einem mrt als bandscheiben-vorwölbung an 2 stellen heraus.krankengymnastik…die spritzen unter ct…alles brachte nicht so viel linderung. Mich nerven nicht nur die schmerzen im rücken und das ganze rechte bein runter, sondern auch das ständige kribbeln im bein.mir hat dann für einige zeit folgendes geholfen: die druckpunkt-therapie nach liebscher und bracht. Etwas schmerzhaft, selbst zu bezahlen, aber bei mir sehr wirkungsvoll. Nun hab ich aber seit ein paar wochen wieder ganz arge beschwerden. Ich werde mir dieses keltikan forte bestellen und testen. Was hat man schon zu verlieren? bin gespannt
    gute besserung an alle und danke für den tipp
    christa

    • Hallo Christa,
      stimmt, zu verlieren hat man nichts 🙂 Ein Erfahrungsbericht nach ein paar Wochen wäre super.
      Gruß + Gute Besserung, Fabian

      • Hallo, habe immer mal wieder ein „Hexenschuss“ (meist im Urlaub, wenn man etwas unternimmt, was im Altag nicht so häufig gemacht wird z.B. Snowboarden…) Tja und im letzten Urlaub war es halt so schlimm, dass ich zu Hause bei meinem Bürojob kaum noch aus dem Schreibtischstuhl hochkam. Selbst nachts konnte ich mich kaum drehen. Nach 5 Monaten Schmerzen und Bewegungseinschränkungen (mal mehr mal weniger) ging ich zum Orthopäden der Koxalgie und Lumboischialgie diagnostizierte, mir Keltican aufschrieb und natürlich auch ein paar Übungen aufgetragen hat. Nun im Moment bin ich beschwerdefrei und der nächste Winterurlaub steht vor der Tür. Ich hoffe es bleibt so….

        • Wow das hört sich gut an……….auch mein Mann leidet seit Monaten an heftigen schmerzen Lendenbereich …..da er seine Haltung durch schmerzen seiner hüfte ( Koxartrose ist am Anfang)
          versucht auszuweichen. Ich habe ihm auch die Keltikan forte besorgt….er nimmt sie erst seit vier tagen….ja ich bin auch mal gespannt auf das Ergebnis. Ich selber nahm sie vor Jahren ein und habe gute Erfahrung gemacht.

  12. Hallo! fast alle schreiben hier über Rückenschmerzen,habe vor kurzem Diagnose festgestellt bekommen für eine Polyneuropathie (PNP) konnte fast keine Nacht schlafen, schmerzen,kribbeln ,brennen…..Keltican hat mir mein Neurologe empfohlen ,nehme schon s, 6 Monaten ,und ja das hat mir geholfen!
    ,viel weniger schmerzen und manche Nächte habe ruhe! nun beim letzten mall wo meine Packung leer war, konnte nicht sofort mir welche besorgen,habe 4 Tage ausgesetzt ,plötzlich ging mir so schlecht ganze Glieder tuen mir weh konnte kaum noch gehen …meine frage ist-hat es welches zusammenhang mit plötzlichen absetzen Keltican Med???Liebe Grüsse Maja

  13. Leide unter Polyneuropathie PNP sehr schmerzhaft in den Füssen und Beinen! Tagsüber sowie im Bett!
    suche etwas pflanzliches,da die Tabletten,welche schon wirksam sind,aber sehr stark (Müdigkeit)!
    Da habe ich im Netz eben von Keltican (Pflanzlich)gelesen!
    was können sie mir raten? Danke im Voraus!

  14. Hat jemand Erfahrung mit diesem Präparat bei unruhigen Beinen? Hatte 2013 eine Zyste im Nervenkanal der Wirbelsäule, die operativ geleert wurde. Entfernt werden konnte die Zyste nicht. Monate nach dieser OP bekam ich unruhige Beine, sehr schmerzhaft wenn ich zur Ruhe komme.

  15. Hallo, ich habe Keltican forte bereits im Jahr 2015 über einen längeren Zeitraum genommen und merkte keine Besserung meines Taubheitsgefühl im Schienbein, welches ich nach einer Nervenentzündung im Lf 4 bekam. In dem Zeitraum als ich Keltican forte einnahm, war ich mehrmals beim Arzt wegen Schwindelanfällen. Nachdem ich das Keltican forte wieder absetzte, war der Schwindel weg. Mein Taubheitsgefühl wurde jedoch bis heute nicht besser. Vor 4 Wochen versuchte ich es erneut mit Keltican forte und musste feststellen, dass ich wieder diese Schwindelanfälle bekam. Jetzt ist mir klar geworden, dass dies nur Nebenwirkungen von Keltican forte sein kann.

  16. nehme sie seit fünf tagen, kann es sein das sich der schmerz erst mal verschlimmert hab das gefühl . ich werde geduld haben und sie weiter nehmen. hoffe das sie helfen.lg Henny

    • Naja, wenn die Schmerzen schlimmer werden und wirklich ein Zusammenhang mit Keltican Forte erkennbar ist, sollte
      man das wohl lieber sein lassen oder einen Arzt konsultieren.
      Wiederum muss man auch bedenken, dass die Bandscheiben-Beschwerden oft schwanken, mal geht es besser, mal schlechter..
      Alles Gute!
      Gruß, Fabian

  17. Hallo, mein Sohn hatte Januar/Februar 2016 Herpes im Ohr und hat seitdem folgende Probleme:
    Der Mund war schief bis vor kurzem, er konnte kaum Essen bzw.. musste mit dem Strohhalm trinken.
    Dies hat sich sehr gebessert durch Logopädie, Heilpraktiker- und andere Behandlungen (in fast 8 Monaten).
    Ein Auge schließt sich aber nicht komplett, ist dauernd entzündet; mittlerweile das andere Auge auch durch
    Überbelastung am Schreibtisch/ Computer (Augenarzt gibt Medikament, dass das Auge nicht austrocknet).
    Im August erst war er 4 Wochen zur Reha und hat von einer alten Dame erfahren, dass ihm nur Keltican und
    Magnesium helfen würden. Er hat das Gefühl, dass sich damit die Nerven zumindest neben dem Mund erholen
    würden, dass sich was „bewegt“.
    Wie es aussieht, war dies ein guter Rat.

  18. Ich bin 67 Jahre alt und habe seit 14 Wochen sehr starke Rückenschmerzen in der LWS mit Ausstrahlung ins rechte Bein. Es war so schlimm, dass ich morgen fast 1 Std. brauchte um überhaupt aus dem Bett heraus stehen zu können. Ich dachte das kann nie mehr werden….
    Durch die Sommerferien hatte ich natürlich „schlechte Karten“ weil die Ärzte zu dieser Zeit alle im Urlaub waren.
    Als mein Neurochirurg dann wieder da war musste ich erst mal ins MRT…..Das Ergebnis….Die Spinalkanalstenose – der enge Spinalkanal
    Mein Arzt gab mir direkt erst mal eine Spritze direkt in die Wirbelsäule und verordnete mir ein sehr starkes Medikament, damit die Nervenschmerzen erträglicher werden sollten. Als ich mir zu Hause den Beipackzettel durchlas habe ich es mit der Angst bekommen ( Abhängigkeit, nicht mehr reden können usw) . Mir viel dieses Forums wieder ein….Weil ich mich ja vorher überall im Netz schlau gemacht habe…..habe mir sofort Keltican forte gekauft….ein Versuch war es Wert! Das ist jetzt 8 Tabletten her! Ich will mal nicht übertreiben, aber die Schmerzen haben sich verändert….halbiert! Ich sehe wieder „Land“ und wünsche mir, dass es in diesem Tempo weiter weniger wird! Die Tabletten sind nicht billig aber es lohnt sich definitiv!!!!

  19. Hallo ,
    seit 2004 liegt bei mir eine Polyneuropathie vor. Ausgelöst wirde sie durch Antibiotika ( häufige Blasenentzündungen ). Bei
    mir sind besonders Arme und Beine betroffen. Die Einschränkungen, die ich habe, sind schon enorm durch die Erkrankung.
    Kann mir jemand sagen, ob auch in meinem Fall Keltican wirken könnte. Die Nervenummantelung soll durch Antibiotika geschmolzen sein.
    Dank für die eventuelle Antwort oder Rat.

  20. Hallo Freunde, ich habe eine Gürtelrose, linke Seite, bekam 30 Infusionen und meine linke Seite fühlt sich taub an.
    Könnte mir Keltican helfen und die Nerven wieder in Gang bringen ? Hat jemand bei einer solchen Angelegenheit schon
    Erfahrung ? Danke

  21. Ich habe erst 2 Tabletten eingenommen und bekomme davon starkes Sodbrennen und muss immer wieder aufstoßen. Hat das sonst keiner?

    • Ja das mit dem Sodbrennen habe ich auch nach der Einnahme. Dazu kommen extrem trockene Haut an den Beinen und Darmkrämpfe. Aber die Nervenschmerzen sind sofort besser geworden svhon nach der ersten Einnahme.

  22. Es ist mitten in der Nacht, ich bin aufgestanden weil ich wegen meiner starken Polyneuropathie nicht schlafen kann. Vor ca sechs Wochen hatte ich mein Wundermittel Keltican abgesetzt…..! Es gibt für mich nichts anderes was hilft außer „knockout“ Medizin deren Einnahme ich verweigere! So, Keltican genommen – zurück ins Bett!

  23. Ich habe jetzt 8 Kapseln eingenommen und die schlimmen Kelenkschmerzen die ich nach der Chemo hatte sind weg. Das Taubheitsgefühl der geschädigten Nerven leider noch nicht.Ich werde es weiter nehmen , denn es war ja noch nicht so lange und man kann ja mal abwarten.

  24. Hallo ,
    bin 60 Jahre , habe sowohl Bandscheibenvorfälle an LWS von 2013 und an HWS von 2009 , Spinalkanalstenose . Momentan dominieren die Beschwerden an der HWS in Form von Nackensteifigkeit und Schwindel. Der Schwindel ( Schwankschwindel ) hauptsächlich beim Stehen .
    Was meint ihr ob Keltican hilft ?
    Vielen Dank

  25. Es geht bei allen hier oben geschilderten Gesundheitsproblemen doch darum, Hilfe zu bekommen, wo es bisher
    keine Hilfe gab. Polyneuropathie und u.U. Myelinscheidendefekte (MS?) haben mich über 10 Jahre Kraft gekostet.
    Ich habe Keltikan seit 5 Wochen genommen (in den ersten beiden Wochen zwei Stück pro Tag).
    Alles ist jetzt etwas besser, vorallem viel mehr Kraft in den Füssen, Nervenbitzeln in den Füssen ist weg.
    Der hohe Preis ist natürlich ein Problem. Noch problematischer erscheint mir, dass es bei MS weder von AMSEL
    noch sonstigen Stellen zumindest als kleine Möglichkeit in Aussicht gestellt wird, es gibt doch sonst nichts
    Brauchbares gegen, insbesondere leichte, MS. Also.

  26. Mein Orthopäde hat mir vor 4 Wochen Kaldican empfohlen / Spinalkanalstenose der HWS. Anfangsdosis 2 Kapseln tgl. für 8 Tage, danach weiter mit einer Kapsel tgl. Die massiven Nervenschmerzen ließen relativ schnell nach und die geplante PRT ist zunächst verschoben. Nebenwirkungen kann ich keine feststellen. Ich bin mir bewusst, dass dieses Medikament das ursächliche Problem nicht löst, aber ich gewinne viel, qualitativ gute Zeit und nehme z.Z. keine Schmerzmittel.

  27. Hallo.
    Hat jemand Erfahrungen mit der Einnahme bei einer Pudendus Neuralgie? Meine manchmal unerträglichen Schmerzen betreffen die Damm-, Genital- und Analregion (Schamnerv). Ich würde mich über eine Antwort freuen. Könnte Keltican helfen?
    Vielen Dank.

  28. Hallo !

    Hier mein Erfahrungsbericht. Nach 2 OP’s hintereinander sprach ich mit einem Pfleger über meine Pobleme. Habe RestLess Legs und Polyneuropathie. Er gab mir den Rat mal Keltican Forte zu probieren. Habe seiner Frau nach 2-jähriger Odyssee sehr geholfen.
    Also habe mir gleich 2 große Packungen gekauft, da ich viele Untersuchungen vor mir hatte (MRT, CT, Szyntigram, Röntgen – alles wo man still liegen muss).
    Nach 2 Wochen Einnhme konnte ich ganz still liegen ohne mich zu bewegen. Und das die lange Zeit in der MRT-Röhre.
    I C H habe es sehr gut vertragen und gar keine Nebenwirkungen.
    Kann nur raten – probiert es. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

  29. Hallo hatte auch starke rucken und nackenverspannung mit schwindel, sowie ein ziehen am rechten bein. Seit 4 wochen, nehme ich keltican
    Ich glaubte es nicht, nach 8 tagen ein nahme ging es mir schon viel besser, das ich keine schmerztabletten mehr brauche. Werde es noch langer nehmen. Was ich euch auch noch dazu entfehlen kann, ist schussler salze nr. 7 sind nicht so teuer. An alle gute besserung. Lg Anita.

  30. Habe BSV in der Lendenwirbelsäule und ISG Blockaden, Keltican wurde mir in einem anderen Forum empfohlen.
    Nehme es seit 14 Tagen und muss sagen das ich bisher keine Veränderung spüren konnte.
    Im Gegenteil, die letzten 2 Tage wurde es schlimmer.
    Gebe die Hoffnung aber nicht auf und werde es noch ein paar Wochen testen.

  31. Schon 7-8 Jahren leide ich unter starken Krämpfen nachts in den Beinen. Nach längerem Sitzen z.B. nach langen Flügen .Ausgelöst werden diese Krämpfe durch einen Bandscheibenvorfall ,Stenosen und Arthrosen „ so alle Arztmeinungen , (Neurologen , allgemein Mediziner ,Orthopäden ,Erste Hilfe etc. ( Ortothon ,Limptar , Iboprofen ,Magnesium und noch mehr Zeug liegt bei mir rum. Zunächst wollte ich das Medikament nicht kaufen , um nicht noch mehr sinnloses Zeug rumliegen zu haben . Aber zwischen den Jahren hatte ich große Angst vor den Krämpfen und holte mir dieses Keltican und nach elfmaliger Einnahme , konnte ich nachts durchschlafen ohne Krämpfe . Das ist nun schon vier Nächte so . Ich kann es nur Empfehlen , da ich wieder eine bessere Lebensqualität habe ! Mein ganzer Tag hat wieder mehr Schwung ! Bin 77 Jahre alt und dachte schon …..das war`s !

  32. Hallo,
    mein Name ist Petra W. und ich leide unter Bandscheibenvorfälle, Taubheitsgefühl im rechten Bein u.s.w. Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich ich raus finden wollte, ob ich mir die Wirkung von Keltican nur einbilde. Ich habe vor einiger Zeit schon einmal das Medikament genommen und es hat mir sehr gut geholfen. Dann habe ich es mir nicht mehr bestellt und meine Schmerzen haben sich wieder verschlimmert. Als ich nach einem MRT beim Neurochirurgen war, sah ich das Medikament auf seinem Schreibtisch und fragte ihn, was er davon hält. Seine nicht so informative Aussage war.. Glaube versetzt manchmal Berge! Keine Ahnung wem es noch so geht.. aber wenn man massive Schmerzen hat, hilft es leider nicht mehr daran zu glauben, das es nicht so ist. Von daher fand ich die Aussage einfach blöd. Egal! Er schenkte mir dann zwei Packungen mit je 10 Kapseln und ich fing an das Medikament wieder ein zu nehmen. Mein Fazit ich bin von 4 Tilidin 50 mg. am Tag auf Null! Wenn das Medikament mich dazu bringen kann, das mein Glaube Berge versetzt.. dann soll es so sein! Und das, dass Medikament relativ teuer ist! Ich sage euch was! Meine freie Zeit bei Ärzten und Krankenhäuser zu verschwenden, ist viel teurer! Es kostet mich nämlich meine Freizeit!

    Liebe Grüße

    • Hallo Rita, ja es hilft auch bei Polineuropathie. Ich habe nach ca. 3 Monaten eine deutliche Besserung verspürt, und wurde so gut? Dass ich die PNP vergessen habe, und auch kein Keltican mehr genommen habe, was wieder eine Versclechterung mit sich brachte. Fazit: Es hilft bei regemässiger
      Einnahme.😊

  33. Hallo,

    ich hatte Ende Januar eine Leistenbruch-OP (eher kleine OP). Kurze Zeit nach der OP habe ich von der Leiste bis zum Knie ein ein Taubheitsgefühl gehabt. Also wieder zum Arzt und großes Rätselraten. Hausärztin = Einweisung ins Krankenhaus Chirurgie wo die OP durchgeführt wurde. Ergebnis/Aussage: Ist normal kann 3 – 4 Monate dauern (ohne weitere Untersuchung). Also wieder zur Hausärztin und hardneckig geblieben = Immer wieder drauf bestanden das dies kein normaler Heilungsprozess sein kann; längeres laufen ging nicht, an Arbeiten gehen gleich gar nicht. Dann die Hausärztin auf die IDEE das doch die Nerven stärker als normal verletzt sein könnten und dies schon seine Zeit dauert. Sie sagte das einzige was ich noch tun kann ist Ihnen Keltican Forte zu verschreiben welches die Heilung Unterstützt.
    Nach bereits einer Woche Einnahme eine deutliche Besserung!!! Ich kann dieses Produkt nur weiterempfehlen und werde mir dies auch nochmal in der Apotheke kaufen!!!!!! Was sind schon ca. 30 € gegen ein (fast) schmerzfreies Leben.

  34. Ich bin 78 Jahre alt und habe bis jetzt Schmerztabletten genommen. Davon wurde mir immer schlecht und ich hatte häufig Durchfall. Meine Schwester nimmt Keltikan forte und ist so gut wie schmerzfrei. Ich nehme es jetzt seit vier Wochen und kann auf Schmerztabletten verzichten. Auch meine Müdigkeit ist verschwunden, ich fühle mich gut und kann mich wieder viel besser bewegen. Und der Preis stört mich nicht, ich finde das ist Keltikan forte wert. Meinem Rücken geht es ebenfalls gut und meine Arthrose ist auch bedeutend besser geworden.

  35. Ich bin 68 Jahre alt und hatte seit ca. 5 Monaten Bandscheibenschmerzen, die besonders schmerzhaft vom Rücken, in den Oberschenkel, dann ins Knie, ins Schienbein und in den Fuß gingen. Bei wenigen Schritten bekam ich vor Schmerzen Schweißausbrüche und ebenso beim Stehen. Auch Nachts konnte ich kaum auf dieser Seite liegen. Spritzen und Schmerztabletten ohne Erfolg. In der Apotheke empfahl man mir dann Keltican forte. Naja, angeblich ohne Nebenwirkungen „kann ja nicht schaden“. Also ausprobieren. Denn ich nehme sehr ungerne Medikamente, die ja im Alter immer mehr werden. Nun habe ich 50 Tage diese Keltican genommen und es erscheint mir wirklich unwahrscheinlich. Bilde ich es mir nur ein? Nein! Die Schmerzen sind bedeutend weniger geworden, besonders diese schlimmen im Oberschenkel. Ich spüre deutliche Besserung und habe auch Nachts keine Probleme beim Liegen mehr. Ist es Einbildung, hat die Zeit geheilt? Ich denke nicht. Für mich ist Keltican forte ein Wundermittel und unverständlich, dass man erst über Ecken davon hört, denn ich lese hier, dass diese Kapseln schon lange existieren. Meine Ärztin wusste davon nichts und musste erst nachlesen.
    Was mich interessieren würde: Nachdem ja eine totale Besserung eingetreten ist, sollte ich die Keltican forte weiter nehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.